GESCHICHTE


1912

Im Alter von 24 Jahren geht Wilhelm Münster seinen ersten selbstständigen Tätigkeiten im Malerhandwerk nach. Neben den üblichen Malerarbeiten bildet die Schrift- und Schildermalerei das Haupttätigkeitsfeld.

1924

Aufgrund des Ersten Weltkrieges musste die Handwerkstätigkeit mehrere Jahre unterbrochen werden. Durch Eintragung in das Handelsregister wird die Firma Wilhelm Münster 1924 wieder zum Leben erweckt. Die ersten Malergesellen nehmen ihre Tätigkeit für die Firma auf.

1948

Durch den Zweiten Weltkrieg kommt der Malerbetrieb erneut zum Erliegen. Mit seinen Söhnen Leo und Kurt gelingt Wilhelm Münster wiederholt ein Neuanfang, der nicht nur eine Belegschaft von bis zu zehn Mitarbeitern aufweist, sondern auch die ersten Auszubildenden fördert.

1954

Gemeinsam absolvieren Leo und Kurt Münster am 24. August 1954 erfolgreich die Meisterprüfung im Malerhandwerk und übernehmen immer mehr die Führung des Malerbetriebes.

      

1958

Der Firmengründer Wilhelm Münster stirbt. Leo und Kurt Münster führen die Firma Wilhelm Münster weiter. Es wird expandiert und man beschäftigt bis zu 15 Mitarbeiter. Eine Aufgabenverteilung wird unumgänglich. Kurt Münster übernimmt den kaufmännischen Bereich und Leo Münster kümmert sich um eine kompetente fachliche Ausführung.

1966

Durch die personelle Änderung wird die Firma Wilhelm Münster umfirmiert in die L. u. K. Münster OHG. Die wirtschaftliche Lage nimmt weiterhin einen positiven Verlauf.

1983

Nach bestandener Gesellenprüfung übernimmt Dirk Münster, Sohn von Kurt Münster, erste Tätigkeiten im bestehenden Malerbetrieb.

1987

Nach einem abgeschlossenen Betriebswirtschaftsstudium übernimmt Dirk Münster als Diplom-Kaufmann die Leitung des Malerbetriebes. Aus Altersgründen scheidet Leo Münster aus und die neue Firmenbezeichnung lautet:

L. u. K. Münster GmbH & Co. KG

1989

Dirk Münster legt erfolgreich die Meisterprüfung zum Maler- und Lackierermeister vor der Handwerkskammer Aachen ab.

1993

Der ehemalige Mitinhaber Leo Münster stirbt an den Folgen einer kurzen Krankheit.

2000

Durch ständige Expansion - die Mitarbeiterzahl liegt bei durchschnittlich 22 Personen - und ständiger Erweiterung der Tätigkeitsfelder führt Dirk Münster in dritter Generation die Firma L. u. K. Münster GmbH & Co. KG erfolgreich ins neue Jahrtausend.

2001

Die Firma tritt mit Beginn der Saison 2001/2002 als Partner von Borussia VfL 1900 e. V. Mönchengladbach auf und ist damit Mitglied im


2007

Die Firma zieht zur Immelmannstraße 69 in 41069 Mönchengladbach um. Neue Lagerräume, sowie vergrößerte Büroräume verdeutlichen den ständigen Expansionsschub und sollen den erhöhten bürokratischen Anforderungen gerecht werden.

2010

Die Firma wird am 25. Januar 2010 in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. aufgenommen. Das Zertifikat kann hier eingesehen werden.

Am 18. April verstirbt Seniorchef Kurt Münster nach langer schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren.

2014

Der Geschäftsführer und Firmeninhaber Dirk Münster verstirbt am 29. Juni im Alter von 55 Jahren bei einem tragischen Verkehrsunfall.

Die Geschäftsführung übernimmt sein Bruder, Architekt Diplom-Ingenieur Werner Münster.